Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Arbeitsgespräch der LINKEN-Innenpolitiker:innen bei Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Gotha

Sascha Bilay (MdL), Dr. Robert Klüsener, Hendrik Hintze

„Ich freue mich, dass es uns nach zwei Jahren Corona-Pandemie endlich gelungen ist, mit der Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Gotha über die Arbeitsbedingungen vor Ort sprechen zu können. Mir als Landtagsabgeordneter für die Region ist es eine Herzensangelegenheit, die wichtigste Ausbildungsstätte für die Bediensteten des Landes und der Kommunen weiterhin zu unterstützen“, informiert der LINKE-Landtagsabgeordnete Sascha Bilay.

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung ist als Bildungseinrichtung für Beamt:innen dem Innenministerium unterstellt. Untergliedert ist sie in die Fachbereiche für die allgemeine öffentliche Verwaltung und in den Fachbereich für das Steuerwesen in den Finanzämtern. Am weiteren Standort in Meiningen findet die Polizeiausbildung statt. „Als Mitglieder im Innenausschuss des Landtages haben wir ein großes Interesse daran, dass die künftigen Beamt:innen in Thüringen optimale Ausbildungsbedingungen vorfinden und die Dozent:innen auf hervorragende Arbeitsbedingungen stoßen. Das wollen wir auch mit dem Landeshaushalt 2023 absichern“, bekräftigt der Politiker.

Dr. Robert Klüsener, Rektor der Fachhochschule und Leiter des Fachbereiches staatliche allgemeine Verwaltung, und sein Stellvertreter Hendrik Hintze, Leiter des Fachbereiches Steuern, informierten die Landtagsabgeordneten der LINKEN über die aktuellen Herausforderungen der Bildungseinrichtung. Hier stünde der öffentliche Dienst zunehmend im Wettbewerb mit der Wirtschaft, wenn es darum gehe, ausreichend viele Nachwuchskräfte zu gewinnen. „Das Land und die Kommunen müssen die Herausforderung annehmen und mit einem attraktiven Angebot für die individuelle Karriereplanung reagieren. Gerade am Beispiel der Polizei sehen wir, dass wir den Anwärter:innen schon vor dem ersten Tag der Ausbildung ein attraktives Umfeld bieten müssen. Im Innen- und Kommunalausschuss des Landtages steht dieses Thema deshalb zurecht mehrmals im Jahr auf der Tagesordnung“, erläutert abschließend Sascha Bilay, der auch Vorsitzender des Landtagsgremiums ist.